Über uns
Unsere kleine Manufaktur beschäftigt sich mit den unterschiedlichsten Herausforderungen im Lautsprecherbau und fokussiert sich dabei stets auf möglichst "runde" Gesamtlösungen in innovativer Technik; vor allem aber sind wir bestrebt, unseren Systemen einen audiophilen Charakter zu verleihen. Unsere Leidenschaft gilt der Musikwiedergabe mit außergewöhnlichem Klangerlebnis. Wir sind von dem Einsatz hochwertiger Digitaltechnik überzeugt und wollen in zukünftigen Projekten mehr von deren Vorteilen in unsere Konzepte einfließen lassen. Bei der Entwicklung von DSP-basierten Lautsprechern gehört die Software wesentlich zum Gesamtkonzept. Deshalb wird der Softwareentwicklung ein wesentlicher Stellenwert in unserem Unternehmen zukommen. Wir freuen uns auf eine spannende Zukunft!
Dr. Robert Paul / Software - und Akustikdesign Nach dem Abschluss als Diplom-Tonmeister an der Musikhochschule Detmold studierte Dr. Robert Paul Physik mit den Schwerpunkten Akustik und Psychoakustik bei Professor M.R. Schroeder an der Universität Göttingen, wo er nach dem Diplom auch promovierte. Sein beruflicher Weg führte ihn ins Rhein-Main Gebiet. Dort arbeitete er mehr als zwei Jahrzehnte als Projektingenieur und Softwareentwickler vor allem in den Bereichen Bildverarbeitung und Nanotechnologie. Neben seinen beruflichen Aufgaben widmet er sich bis heute sehr aktiv seinen Aktivitäten als Pianist und tritt in den letzten Jahren verstärkt auch als Liedbegleiter und Kammermusikpartner in unterschiedlichen Formationen in Erscheinung. Ferdinand Paul / Gehäuse - und Akustikdesign Ferdinand Paul ist ausgebildeter Mediengestalter in Bild und Ton und begann nach Abschluss der Berufsausbildung ein Studium als Designer an der HFG in Offenbach am Main. Seither arbeitet er zeitgleich als freiberuflicher Mediengestalter im Bereich der Bild- und Tontechnik. Er interessierte sich schon sehr früh für gute Musikwiedergabe und erwarb sich im Laufe der Jahre ein fundiertes Wissen, was die Produktvielfalt der HiFi-Welt und speziell die zahlreichen technischen Spielarten des Lautsprecherbaus betrifft. Seit einiger Zeit arbeitet er an der Entwicklung eigener Lautsprecherkonzepte. Clemens Paul / Netzwerk - und Softwaredesign Seit seinem Bachelor-Abschluss als Ingenieur in Elektro- und Kommunikationstechnik befasst sich Clemens Paul umfassend mit dem Bereich der digitalen Signalverarbeitung in der Audiotechnik. Speziell die Handhabung der hier gebräuchlichen Datenformate gehört zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten. Hier kommt ihm seine schon während des Studiums geweckte Begeisterung für die Medienwelt und deren Einbindung in die neuen Technologien der IP-basierenden Kommunikation zugute. Auch in seiner Tätigkeit für ein namhaftes Unternehmen im Bereich der digitalen Medienkommunikation hat er infrastrukturelle Konzepte zum Austausch hochqualitativer Audio- und Videoströme zwischen Rundfunkanstalten des öffentlichen Rechts erarbeitet.
Cuboid Solo Classic
Über uns Kontakt
Impressum
Über uns
Unsere kleine Manufaktur beschäftigt sich mit den unterschiedlichsten Herausforderungen im Lautsprecherbau und fokussiert sich dabei stets auf möglichst "runde" Gesamtlösungen in innovativer Technik; vor allem aber sind wir bestrebt, unseren Systemen einen audiophilen Charakter zu verleihen. Unsere Leidenschaft gilt der Musikwiedergabe mit außergewöhnlichem Klangerlebnis. Wir sind von dem Einsatz hochwertiger Digitaltechnik überzeugt und wollen in zukünftigen Projekten mehr von deren Vorteilen in unsere Konzepte einfließen lassen. Bei der Entwicklung von DSP-basierten Lautsprechern gehört die Software wesentlich zum Gesamtkonzept. Deshalb wird der Softwareentwicklung ein wesentlicher Stellenwert in unserem Unternehmen zukommen. Wir freuen uns auf eine spannende Zukunft! Dr. Robert Paul / Software - und Akustikdesign Nach dem Abschluss als Diplom-Tonmeister an der Musikhochschule Detmold studierte Dr. Robert Paul Physik mit den Schwerpunkten Akustik und Psychoakustik bei Professor M.R. Schroeder an der Universität Göttingen, wo er nach dem Diplom auch promovierte. Sein beruflicher Weg führte ihn ins Rhein-Main Gebiet. Dort arbeitete er mehr als zwei Jahrzehnte als Projektingenieur und Softwareentwickler vor allem in den Bereichen Bildverarbeitung und Nanotechnologie. Neben seinen beruflichen Aufgaben widmet er sich bis heute sehr aktiv seinen Aktivitäten als Pianist und tritt in den letzten Jahren verstärkt auch als Liedbegleiter und Kammermusikpartner in unterschiedlichen Formationen in Erscheinung. Ferdinand Paul / Gehäuse - und Akustikdesign Ferdinand Paul ist ausgebildeter Mediengestalter in Bild und Ton und begann nach Abschluss der Berufsausbildung ein Studium als Designer an der HFG in Offenbach am Main. Seither arbeitet er zeitgleich als freiberuflicher Mediengestalter im Bereich der Bild- und Tontechnik. Er interessierte sich schon sehr früh für gute Musikwiedergabe und erwarb sich im Laufe der Jahre ein fundiertes Wissen, was die Produktvielfalt der HiFi-Welt und speziell die zahlreichen technischen Spielarten des Lautsprecherbaus betrifft. Seit einiger Zeit arbeitet er an der Entwicklung eigener Lautsprecherkonzepte. Clemens Paul / Netzwerk - und Softwaredesign Seit seinem Bachelor-Abschluss als Ingenieur in Elektro- und Kommunikationstechnik befasst sich Clemens Paul umfassend mit dem Bereich der digitalen Signalverarbeitung in der Audiotechnik. Speziell die Handhabung der hier gebräuchlichen Datenformate gehört zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten. Hier kommt ihm seine schon während des Studiums geweckte Begeisterung für die Medienwelt und deren Einbindung in die neuen Technologien der IP-basierenden Kommunikation zugute. Auch in seiner Tätigkeit für ein namhaftes Unternehmen im Bereich der digitalen Medienkommunikation hat er infrastrukturelle Konzepte zum Austausch hochqualitativer Audio- und Videoströme zwischen Rundfunkanstalten des öffentlichen Rechts erarbeitet.
Über uns
Unsere kleine Manufaktur beschäftigt sich mit den unterschiedlichsten Herausforderungen im Lautsprecherbau und fokussiert sich dabei stets auf möglichst "runde" Gesamtlösungen in innovativer Technik; vor allem aber sind wir bestrebt, unseren Systemen einen audiophilen Charakter zu verleihen. Unsere Leidenschaft gilt der Musikwiedergabe mit außergewöhnlichem Klangerlebnis. Wir sind von dem Einsatz hochwertiger Digitaltechnik überzeugt und wollen in zukünftigen Projekten mehr von deren Vorteilen in unsere Konzepte einfließen lassen. Bei der Entwicklung von DSP-basierten Lautsprechern gehört die Software wesentlich zum Gesamtkonzept. Deshalb wird der Softwareentwicklung ein wesentlicher Stellenwert in unserem Unternehmen zukommen. Wir freuen uns auf eine spannende Zukunft! Dr. Robert Paul / Software - und Akustikdesign Nach dem Abschluss als Diplom-Tonmeister an der Musikhochschule Detmold studierte Dr. Robert Paul Physik mit den Schwerpunkten Akustik und Psychoakustik bei Professor M.R. Schroeder an der Universität Göttingen, wo er nach dem Diplom auch promovierte. Sein beruflicher Weg führte ihn ins Rhein-Main Gebiet. Dort arbeitete er mehr als zwei Jahrzehnte als Projektingenieur und Softwareentwickler vor allem in den Bereichen Bildverarbeitung und Nanotechnologie. Neben seinen beruflichen Aufgaben widmet er sich bis heute sehr aktiv seinen Aktivitäten als Pianist und tritt in den letzten Jahren verstärkt auch als Liedbegleiter und Kammermusikpartner in unterschiedlichen Formationen in Erscheinung. Ferdinand Paul / Gehäuse - und Akustikdesign Ferdinand Paul ist ausgebildeter Mediengestalter in Bild und Ton und begann nach Abschluss der Berufsausbildung ein Studium als Designer an der HFG in Offenbach am Main. Seither arbeitet er zeitgleich als freiberuflicher Mediengestalter im Bereich der Bild- und Tontechnik. Er interessierte sich schon sehr früh für gute Musikwiedergabe und erwarb sich im Laufe der Jahre ein fundiertes Wissen, was die Produktvielfalt der HiFi-Welt und speziell die zahlreichen technischen Spielarten des Lautsprecherbaus betrifft. Seit einiger Zeit arbeitet er an der Entwicklung eigener Lautsprecherkonzepte. Clemens Paul / Netzwerk - und Softwaredesign Seit seinem Bachelor-Abschluss als Ingenieur in Elektro- und Kommunikationstechnik befasst sich Clemens Paul umfassend mit dem Bereich der digitalen Signalverarbeitung in der Audiotechnik. Speziell die Handhabung der hier gebräuchlichen Datenformate gehört zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten. Hier kommt ihm seine schon während des Studiums geweckte Begeisterung für die Medienwelt und deren Einbindung in die neuen Technologien der IP-basierenden Kommunikation zugute. Auch in seiner Tätigkeit für ein namhaftes Unternehmen im Bereich der digitalen Medienkommunikation hat er infrastrukturelle Konzepte zum Austausch hochqualitativer Audio- und Videoströme zwischen Rundfunkanstalten des öffentlichen Rechts erarbeitet.
Unsere kleine Manufaktur beschäftigt sich mit den unterschiedlichsten Herausforderungen im Lautsprecherbau und fokussiert sich dabei stets auf möglichst "runde" Gesamtlösungen in innovativer Technik; vor allem aber sind wir bestrebt, unseren Systemen einen audiophilen Charakter zu verleihen. Unsere Leidenschaft gilt der Musikwiedergabe mit außergewöhnlichem Klangerlebnis. Wir sind von dem Einsatz hochwertiger Digitaltechnik überzeugt und wollen in zukünftigen Projekten mehr von deren Vorteilen in unsere Konzepte einfließen lassen. Bei der Entwicklung von DSP-basierten Lautsprechern gehört die Software wesentlich zum Gesamtkonzept. Deshalb wird der Softwareentwicklung ein wesentlicher Stellenwert in unserem Unternehmen zukommen. Wir freuen uns auf eine spannende Zukunft! Über uns
Dr. Robert Paul / Software - und Akustikdesign Nach dem Abschluss als Diplom-Tonmeister an der Musikhochschule Detmold studierte Dr. Robert Paul Physik mit den Schwerpunkten Akustik und Psychoakustik bei Professor M.R. Schroeder an der Universität Göttingen, wo er nach dem Diplom auch promovierte. Sein beruflicher Weg führte ihn ins Rhein-Main Gebiet. Dort arbeitete er mehr als zwei Jahrzehnte als Projektingenieur und Softwareentwickler vor allem in den Bereichen Bildverarbeitung und Nanotechnologie. Neben seinen beruflichen Aufgaben widmet er sich bis heute sehr aktiv seinen Aktivitäten als Pianist und tritt in den letzten Jahren verstärkt auch als Liedbegleiter und Kammermusikpartner in unterschiedlichen Formationen in Erscheinung. Ferdinand Paul / Gehäuse - und Akustikdesign Ferdinand Paul ist ausgebildeter Mediengestalter in Bild und Ton und begann nach Abschluss der Berufsausbildung ein Studium als Designer an der HFG in Offenbach am Main. Seither arbeitet er zeitgleich als freiberuflicher Mediengestalter im Bereich der Bild- und Tontechnik. Er interessierte sich schon sehr früh für gute Musikwiedergabe und erwarb sich im Laufe der Jahre ein fundiertes Wissen, was die Produktvielfalt der HiFi-Welt und speziell die zahlreichen technischen Spielarten des Lautsprecherbaus betrifft. Seit einiger Zeit arbeitet er an der Entwicklung eigener Lautsprecherkonzepte. Clemens Paul / Netzwerk - und Softwaredesign Seit seinem Bachelor-Abschluss als Ingenieur in Elektro- und Kommunikationstechnik befasst sich Clemens Paul umfassend mit dem Bereich der digitalen Signalverarbeitung in der Audiotechnik. Speziell die Handhabung der hier gebräuchlichen Datenformate gehört zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten. Hier kommt ihm seine schon während des Studiums geweckte Begeisterung für die Medienwelt und deren Einbindung in die neuen Technologien der IP-basierenden Kommunikation zugute. Auch in seiner Tätigkeit für ein namhaftes Unternehmen im Bereich der digitalen Medienkommunikation hat er infrastrukturelle Konzepte zum Austausch hochqualitativer Audio- und Videoströme zwischen Rundfunkanstalten des öffentlichen Rechts erarbeitet.
Unsere kleine Manufaktur beschäftigt sich mit den unterschiedlichsten Herausforderungen im Lautsprecherbau und fokussiert sich dabei stets auf möglichst "runde" Gesamtlösungen in innovativer Technik; vor allem aber sind wir bestrebt, unseren Systemen einen audiophilen Charakter zu verleihen. Unsere Leidenschaft gilt der Musikwiedergabe mit außergewöhnlichem Klangerlebnis. Wir sind von dem Einsatz hochwertiger Digitaltechnik überzeugt und wollen in zukünftigen Projekten mehr von deren Vorteilen in unsere Konzepte einfließen lassen. Bei der Entwicklung von DSP-basierten Lautsprechern gehört die Software wesentlich zum Gesamtkonzept. Deshalb wird der Softwareentwicklung ein wesentlicher Stellenwert in unserem Unternehmen zukommen. Wir freuen uns auf eine spannende Zukunft! Über uns
Dr. Robert Paul / Software - und Akustikdesign Nach dem Abschluss als Diplom-Tonmeister an der Musikhochschule Detmold studierte Dr. Robert Paul Physik mit den Schwerpunkten Akustik und Psychoakustik bei Professor M.R. Schroeder an der Universität Göttingen, wo er nach dem Diplom auch promovierte. Sein beruflicher Weg führte ihn ins Rhein-Main Gebiet. Dort arbeitete er mehr als zwei Jahrzehnte als Projektingenieur und Softwareentwickler vor allem in den Bereichen Bildverarbeitung und Nanotechnologie. Neben seinen beruflichen Aufgaben widmet er sich bis heute sehr aktiv seinen Aktivitäten als Pianist und tritt in den letzten Jahren verstärkt auch als Liedbegleiter und Kammermusikpartner in unterschiedlichen Formationen in Erscheinung. Ferdinand Paul / Gehäuse - und Akustikdesign Ferdinand Paul ist ausgebildeter Mediengestalter in Bild und Ton und begann nach Abschluss der Berufsausbildung ein Studium als Designer an der HFG in Offenbach am Main. Seither arbeitet er zeitgleich als freiberuflicher Mediengestalter im Bereich der Bild- und Tontechnik. Er interessierte sich schon sehr früh für gute Musikwiedergabe und erwarb sich im Laufe der Jahre ein fundiertes Wissen, was die Produktvielfalt der HiFi-Welt und speziell die zahlreichen technischen Spielarten des Lautsprecherbaus betrifft. Seit einiger Zeit arbeitet er an der Entwicklung eigener Lautsprecherkonzepte. Clemens Paul / Netzwerk - und Softwaredesign Seit seinem Bachelor-Abschluss als Ingenieur in Elektro- und Kommunikationstechnik befasst sich Clemens Paul umfassend mit dem Bereich der digitalen Signalverarbeitung in der Audiotechnik. Speziell die Handhabung der hier gebräuchlichen Datenformate gehört zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten. Hier kommt ihm seine schon während des Studiums geweckte Begeisterung für die Medienwelt und deren Einbindung in die neuen Technologien der IP-basierenden Kommunikation zugute. Auch in seiner Tätigkeit für ein namhaftes Unternehmen im Bereich der digitalen Medienkommunikation hat er infrastrukturelle Konzepte zum Austausch hochqualitativer Audio- und Videoströme zwischen Rundfunkanstalten des öffentlichen Rechts erarbeitet.